projectplan weber gmbh planen + bauen

Zum öffnen der Bildergalerie wählen Sie bitte high oder low
Bildergalerie: high | low

Ihr Haus entsteht – ein Erfahrungsbericht.

Mit dem nachstehenden Erfahrungsbericht eines unserer Kunden möchten wir Ihnen zeigen wie bei WEBER MASSIVHAUS ein Haus im Detail entsteht. Wie Ihr Haus entstehen könnte, erläutern wir Ihnen gern in einem persönlichen Gespräch. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Erfahrungsbericht eines Hausbaus mit der Firma Projectplan Weber GmbH in Lahntal-Caldern

Meine Frau und ich haben uns im Juni 2004 entschlossen, unser neues Haus in Gladenbach-Weidenhausen durch die Firma Projectplan Weber GmbH in Lahntal-Caldern erstellen zu lassen. Dabei waren für uns unter anderem die folgenden Punkte bei der Entscheidungsfindung maßgebend:

1.Die Firma Weber hat uns von Anfang an gesagt, welche Kosten auf uns zukommen, so dass wir immer einen genauen Überblick hatten. Dies war für die richtige Planung der Baufinanzierung sehr wichtig.

2.All unsere Bauwünsche wurden durch die Firma Weber problemlos in die Bauplanung übernommen. Dadurch können wir heute, nach der Fertigstellung, wirklich sagen, dass unser Haus genau so gebaut wurde, wie wir es uns immer vorgestellt hatten.

3.Da sowohl meine Frau und ich während der Bauphase ganztägig berufstätig waren, war es uns sehr wichtig, dass wir nur einen Vertragspartner für unseren Neubau hatten, welcher alle Baumaßnahmen gemäß der Baubeschreibung geplant und darüber hinaus koordiniert hat. In Herrn Marcus Weber, unserem fachkundigen Bauleiter der Firma Weber, hatten wir einen Ansprechpartner, der uns immer rechtzeitig über die einzelnen Bauabschnitte informierte und auch für den seltenen Fall einer Beanstandung unserseits umgehend für die Lösung des Problems sorgte. Diese perfekte Bauleitung sorgte dafür, dass der viel befürchtete "Baustress", wie man ihn aus der einen oder anderen Bausendung im Fernsehen kennt, für uns so nie aufkam.

Im nachfolgenden möchten wir versuchen, den zeitlichen Ablauf sowie unsere persönlichen Erfahrungen während der Bauzeit aufzuzeigen:

Nach Unterzeichnung des Werkvertrags mit der Firma Projectplan Weber GmbH in Lahntal-Caldern am 24.06.2004, erhielten wir eine Baubeschreibung, aus der genau ersichtlich war, welche Bauleistungen die Firma Weber erbringt. Dabei wurde vereinbart, dass die Fliesarbeiten als Eigenleistung durch den Bauherr erbracht werden. In den folgenden Wochen wurden dann alle Baupläne und Unterlagen für die Baubehörden erstellt. Ferner wurde unser Baugrundstück ausgemessen, um festzustellen, ob die Lage des Grundstücks eventuelle zusätzliche Baumassnahmen erforderlich machen würde.

Am 22.09.2004 begannen dann die Baumaßnahmen mit den ersten Bauabschnitten (Fundamente für die tragenden Wände sowie Bodenplatte). Diese Maßnahmen waren innerhalb von einer Woche abgeschlossen. In den folgenden 5 Wochen wurde dann der Rohbau (Erdgeschoß, Obergeschoß sowie Dachstuhl und Dachbedeckung) fertig gestellt, so dass dieser nur 6 Wochen nach Baubeginn stand. Die Bauleistungen wurden durch Subunternehmerfirmen erstellt, mit denen die Firma Projectplan Weber seit Jahren zusammen arbeitet.

Zwei Wochen vor Fertigstellung des Rohbaus fand dann zusammen mit unserem Bauleiter Marcus Weber sowie einem Vertreter der Firma Preiss aus Niederklein die Ausmessung der Fenster statt. Dabei wurde für jedes Fenster das genaue Maß ermittelt und wir konnten bestimmen, wie die Fensterflügel sowie deren Öffnungsmöglichkeiten genau aussehen sollten. Des weiteren wurde festgelegt, ob und wenn ja welche Fenster elektrische Rollos bekommen sollten. Die Fenster wurden dann 2 Wochen nach Fertigstellung des Rohbaus passgenau eingebaut.

Zeitgleich mit dem Einbau der Fenster fand dann die Begehung und Festlegung für die Elektro-, Sanitär- sowie Heizungsinstallation statt. Bei dieser Begehung waren die Bauherren, der Bauleiter sowie die Vertreter der einzelnen für die Gewerke zuständigen Subunternehmer vor Ort.

Im Gegensatz zum Bau eines Fertighauses hatten wir die Möglichkeit, in den 2 Wochen nach Fertigstellung des Rohbaus, die Planungen für die Strom-, Wasser- und Gasanschlüsse vornehmen zu können und sich nicht lediglich auf eine Bauzeichnung beziehen zu müssen.

In den folgenden Wochen wurden dann, soweit möglich, die einzelnen Installationen für Elektro und Sanitär fertig gestellt.

In der ersten Woche des Jahres 2005 erfolgte dann der Innenputz sowie die Isolierung der Dachschräge. Danach wurden die Heizungskörper installiert und anschließend der Estrich verlegt.

Nachdem der Estrich 10 Tage lang nicht betreten werden durfte, wurden Mitte Februar 2005 die abschließenden Installationsarbeiten für die Heizung und deren Inbetriebnahme vorgenommen.

Schließlich erfolgte noch der Trockenausbau des Dachgeschosses, so dass ich Anfang April 2005 mit meinen Eigenleistungen (Decken, Boden, Fliesen sowie tapezieren) beginnen konnte.

Ende Mai 2005 konnten wir dann in unser eigenes Haus einziehen.

Anfang Juni erfolgte dann die Bauabnahme zusammen mit unserem Bauleiter. Dabei wurde vereinbart, dass die Anbringung des Außenputzes erst im Frühjahr 2006 erfolgen solle.

Nachdem der Außenputz im Mai 2006 angebracht war, fand die endgültige Bauabnahme statt.

Bei dieser Bauabnahme gab es keinerlei Beanstandungen unserseits. Alle Baumaßnahmen wurden so ausgeführt, wie es vorab vereinbart war.

Abschließend bleibt uns nur feststellen, dass wir unseren Entschluss, mit der Firma Projectplan Weber GmbH zu bauen, in keiner Bauphase bereut haben!

projectplan weber gmbh planen + bauen

Unternehmen | Kontakt | Ansprechpartner | Anfahrt | Sitemap | Impressum